API vs. ESB

18. Juni 2021

Viele Unternehmen setzen noch heute auf die IT-Architektur von gestern, um die Anwendungen von morgen zum Laufen zu bringen.

Der API-Server wurde für die API-Welt entwickelt, der ESB hingegen nicht. Deshalb
bietet ein ESB zwar Funktionen wie Messaging und Vermittlung, ist aber weder API-
noch Mobile-API-fähig.

Die Kosten des ESB sind exorbitant hoch! Der ESB leistet nicht mehr als Virtualisie-
rungs- und Umwandlungsdienste. Die zusätzlichen Kosten und Wartungsgebühren sind kaum zu rechtfertigen. Besser die API-Technologie nutzen, um veraltete ESB Technologie auszumustern. Die Zeit ist
reif, den ESB durch etwas zu ersetzen, was für die neue API-Welt konzipiert wurde
und native Unterstützung für REST und Web-Services sowie die native Unterstützung
für OAuth bietet.

MerkmaleESBAPI – Server
API-fähigNeinJa
SicherheitsfähigNeinJa
Mobile-API-fähigNeinJa
ServicevirtualisierungJaJa
OAuth-UnterstützungNeinJa
REST-UnterstützungNeinJa
ProtokollvermittlungJaJa
Messaging & RoutingJaJa

ESB-Lösungen helfen heute kaum mehr. Darüber hinaus ermöglicht es der API-Server die Governance von der SOA-Welt auf API´s zu erweitern. Dies ist ein wesentlicher Aspekt, den Gartner als „Application Service Governance“ bezeichnet und den ESB´s nicht bieten können.

Der API-Server hat einen entscheidenden Mehrwert: Er kann nicht nur mit internen Services arbeiten, wie es ein ESB tut, sondern auch Cloud-basierte Services umfassen.

Wir, die PICA GmbH bieten die professionelle Unterstützung für den Aufbau eines API-Managements. Ein immenses Wissen innovativer Technologien und Methoden wird Sie begleiten.